• Team DKDE

Hersteller des MMR-Impfstoffes bereits bekannt dafür, Nebenwirkungen zu verschweigen

Ab Minute 3:20 wird ausführlich über ein Medikament des Herstellers GlaxoSmithKline berichtet, das eigentlich bereits seit 2007 vom Markt genommen sein sollte, weil es nachweislich die Herzinfarktrate um bis zu 43 % erhöht. Ein absolut lebensgefährliches Medikament wird also weiter verkauft, und sogar dessen Zulassung in Europa weiter verlängert. Übrigens ist das der gleiche Hersteller, der auch Priorix, den gängigen MMR-Impfstoff in Deutschland, produziert. Herzlichen Glückwunsch 👍


https://www.facebook.com/FreiheitDerGedanken1/videos/1054866954873046/UzpfSTExMjYxMjcyMzUzMDA0NToxNDIyMzk3MjcyMzQwMTE/




0 Ansichten
200px-Telegram_logo.svg.png
  • Facebook